Go to Top

Zoran Ferić: In der Einsamkeit nahe dem Meer, Folio, gebunden, 22 €

Der in Wien und Bozen ansässige Folio-Verlag beweist sich schon seit Jahren als verdienstvoller Vermittler entlang der Adria ansässiger Autoren an eine deutsche Leserschaft, so auch im Fall des neu erschienenen Romans „In der Einsamkeit nahe dem Meer“ des kroatischen Autors Zoran Ferić. Die Geschichte spielt in den 1970er Jahren – zu Zeiten von Titos sozialistischem Jugoslawien – auf der Insel Rab vor der Küste Dalmatiens und öffnet den Blick für ein wenig bekanntes Kapitel in der viel beschworenen Geschichte der „sexuellen Befreiung“: Ihre Helden sind dalmatinische Jungen, die sich als Verführer westeuropäischer Touristinnen versuchen und jenen als willkommene Spielpartner bei der Entdeckung ihres eigenen erotischen Begehrens dienen.