Go to Top

25. Februar 2017
Wo der Wind geboren wird.
Die Kommandeurinseln – der Anfang oder das Ende der Aleuten.
Vortrag und Gespräch mit dem Autor Ulrich Wannhoff

Sonnabend, 25. Februar, 19 Uhr

Erzählungen von den Inseln 1/2017
Wo der Wind geboren wird

Die Kommandeurinseln – der Anfang oder das Ende der Aleuten.

Vortrag, Lesung und Gespräch mit dem Maler, Graphiker, Forschungsreisenden und Buchautor Ullrich Wannhoff

Die Kommandeurinseln mit der Beringinsel als Hauptinsel liegen östlich der Halbinsel Kamtschatka, über die Ullrich Wannhoff bereits mehrere Bücher veröffentlicht hat. Seit 1991 hat er auch die Inselgruppe der Aleuten mehrfach besucht und ihre grandiose Landschaft und reiche Tierwelt schätzen gelernt. Er schreibt darüber selbst: „All dies nahm ich mit nach Hause: das laute Möwengeschrei in den Kolonien, das Blöken der Tausenden von Seebären auf den Liegeplätzen, das Piepsen der jungen Seeotter an der nahen Küste, das unendliche Rauschen der Wellen, weiß schäumend am schwarzen Basalt und die weite See Richtung Amerika. All das erfüllte mein Herz mit nicht enden wollender Sehnsucht und der Wunsch wuchs und wuchs in mir, so schnell wie möglich wieder dieses trostlose und öde Island, wie es so oft von Seeleuten beschrieben wurde, zu besuchen. Mehrmalige Langzeitaufenthalte lehren mich, das Paradies in dieser Trostlosigkeit zu erkennen. Die erkaltete Lava formt phantasievolle bizarre Gestalten an den Küsten, die durch Kälte, Schnee, Regen, Erdbeben und Stürme täglich immer wieder aufs Neue ummodelliert werden. Hier wird der Wind geboren!“

Mit Ullrich Wannhoff ist nicht nur ein erfahrener Inselreisender und Buchautor, sondern auch ein großartiger Künstler und Naturfotograf bei uns zu Gast, weswegen wir uns entschieden haben, den Rahmen der Lesung zu einem multimedialen Vortrag zu erweitern. Zudem bieten wir zum Teil vergriffene Bücher mit seinen Bildern und Reiseberichten an.

Der Eintritt ist frei.Voranmeldung erbeten unter 038392 677476 oder per Mail an kontakt@dahlmannsbazar.de

Mehr über Reisen, Bücher und Bilder von Ullrich Wannhoff siehe unter: www.ullrich-wannhoff.de