Go to Top

14. Dezember 2019
Halblicht und Findung
neue Lyrik und Prosa
von und mit Irmgard Senf und Ulrike Sebert

 

14. Dezember 2019, 19 Uhr

Erzählungen von den Inseln IX.2019

Halblicht und Findung

Neue Lyrik und Prosa von und mit

Irmgard Senf & Ulrike Sebert

Die in Sassnitz bzw. Stralsund beheimateten Autorinnen Irmgard Senf und Ulrike Sebert eint sowohl die Vorliebe für die inspirierende Landschaft der Insel Rügen als auch für die knappe poetische Form. Beide sind Mitglieder und aktive Mitarbeiter der Stralsunder Lesebühne tEXTRAbatt und dort wie auch anderswo mit poetischen Performances hervorgetreten. In ihrer gemeinsamen Lesung unter dem Titel Halblicht und Findung, die unsere Veranstaltungsreihe Erzählungen von den Inseln für dieses Jahr beschließt, präsentieren sie neue Gedichte und Prosaskizzen, die insbesondere durch die Inseln Rügen und Hiddensee angeregt sind.

Irmgard Senf ist in Sassnitz geboren und aufgewachsen. Sie studierte Garten- und Landschaftsgestaltung, lebte von Ende der 1950er bis in die 1990er Jahre in Erfurt und war dort als Landschaftsarchitektin tätig. Seit Mitte der 1980er Jahre schreibt sie Gedichte, die ab 1990 in der Literaturzeitschrift Temperamente und weiteren Zeitschriften erschienen. 1994 zog sie mit ihrem Mann, dem Künstler Helmut Senf, wieder nach Sassnitz. 2013 erschien in der Lyrikreihe des Stralsunder mückenschweinverlags ihr erster Gedichtband Einnorden. Ein weiterer unter dem Titel Halblicht ist in Vorbereitung und erscheint demnächst.

Ulrike Sebert, geboren inErfurt und studierte Psychologin, ist neben der Tätigkeit als Verhaltenstrainerin seit Mitte der 1990er Jahre als Autorin von Features für den Rundfunk, von lyrischen Miniaturen, poetischer und essayistischer Prosa sowie einem Kinderbuch hervorgetreten. Seit 2009 lebt und arbeitet sie in Stralsund. Neben Publikationen in diversen Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlichte sie im Stralsunder mückenschweinverlag einen Gedichtband unter dem Titel Sundschwimmen. Die Landschaft der Insel Rügen und der diese umgebenden Küsten und Inseln ist in vielen ihrer Texte wiederzuerkennen und stellt eine ihrer wichtigen Inspirationsquellen dar.

Der Eintritt ist frei, Voranmeldung erbeten unter 038392 677476 oder per Mail an kontakt@dahlmannsbazar.de.