Go to Top

Morten Hessendahl / Henrik Rehr: Kubanischer Herbst, Jacoby Stuart, 80 S., gebunden, 20 €

Mit den Mitteln des Comic setzen die dänischen Autoren und Comic-Zeichner Morten Hessendahl und Henrik Rehr einen deutlichen Akzent in der aus Anlass des 50. Todestages von Che Guevara boomenden Erinnerungsliteratur. Die Helden ihres Buches Kubanischer Herbst sind diverse mit Che Guevara verschworene linke Intellektuelle, die den selbsternannten Weltrevolutionär von Kuba bis nach Bolivien und über seinen Tod hinaus die Treue halten, darunter der dänische Journalist Jan Stage, der spätere italienische Verleger Giangiacomo Feltrinelli, der französische Philosoph Regis Debray und Monika Ertl, die mutmaßliche Rächerin Che’s, die 1971 den bolivianischen Polizeioberst Roberto Quintanilla in Hamburg mit einer von Feltrinelli beschafften Pistole erschossen hat.