Go to Top

Leif GW Persson: Wer zweimal stirbt, btb, 576 S., Klappenbroschur, 16 €

Der langjährige Profiler und Kriminologieprofessor Leif GW Persson gilt schon seit einiger Zeit als Superstar unter den schwedischen Krimiautoren und wurde mehrfach mit skandinavischen Krimipreisen geehrt. Jetzt liegt der vierte Band seiner Serie um den Stockholmer Ermittler Evert Bäckström vor, einem veritablen Antihelden, der mit seinen Verstößen gegen guten Geschmack und Political Correctness ordentlich auf die Nerven gehen kann. Dank seiner unübertroffenen Aufklärungsquote ist er in Stockholm nichtsdestotrotz der Mann für die ganz harten Fälle. Diesmal beginnt alles mit einem Pfadfinderlager des zehnjährigen Sohnes von Bäckströms Nachbarn auf einer Schäreninsel – von dort kehrt der kleine Edvin mit einem menschlichen Schädel zurück…