Go to Top

Juli Zeh: Neujahr, Luchterhand, 192 S., gebunden, 20 €

Die Handlung des neuen Romans von Juli Zeh ist auf der Insel Lanzarote angesiedelt. Das Urlauberparadies hat darin die Funktion eines insularen Erinnerungsraumes, in dem verdrängte Kindheitserlebnisse des Romanhelden Henning aufgehoben sind, der dort mit Frau und Kindern einen Neujahrsurlaub verbringt. Was als handfeste Midlife-Krise und dazugehörige Reflexion brüchiger Rollenbilder in Hinblick auf die Inszenierung in Familie und Beruf beginnt, erhält im weiteren Verlauf Elemente eines Psychothrillers: indem sich dem seit Jahren von Panikattacken heimgesuchten Helden unter dem Eindruck des Urlaubsdomizils die traumatische Szene in Erinnerung bringt, die ihn selbst als Kleinkind ereilt und geprägt hat.