Go to Top

Hermann Melville: Die große Kunst, die Wahrheit zu sagen. Von Walen, Dichtern und anderen Herrlichkeiten, Jung und Jung, 184 S., gebunden, 22 €

Hermann Melville, dessen 200. Geburtstag am 1. August dieses Jahres ansteht, gilt vor allem für seine Südseeromane, die Geschichte von Moby-Dick und seine Erzählung Bartleby der Schreiber als kanonischer Autor der literarischen Moderne. Jetzt hat der österreichische Verlag Jung und Jung einen von Alexander Pechmann übersetzten und herausgegebenen Band mit essayistischen Arbeiten Melvilles vorgelegt. Die kürzeren und längeren, zum Teil erstmals auf Deutsch vorliegenden Texte Melvilles umkreisen die großen Themen von Melvilles Schaffen: von Walen und Südseereise über zivilisationskritische Reflexionen bis zur philosophischen Frage nach der Wahrheit in der Kunst. Auch eine lyrische Reminiszenz an Die beneidenswerten Inseln findet sich unter den von Pechmann ausgewählten Texten.