Go to Top

Friedrich Gerstäcker, Wilde Welten

Friedrich Gerstäcker, Wilde Welten, herausgegeben von Roman Lach, Ripperger & Kremers, 256 S., Klappenbroschur, 14,90 €

Der zu Unrecht in Vergessenheit geratene Friedrich Gerstäcker, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 200. Mal gejährt hat, gehört zu den großen Abenteurern und Reiseerzählern der deutschen Literatur. Seine Reisen in die Südsee sowie nach Nord- und Südamerika und Australien reihen sich neben denen von Melville, Stevenson und Chamisso unter die literarisch fruchtbarsten des 19. Jahrhunderts. Der Berliner Verlag Ripperger & Kremers legt nach Gauguins „Noa Noa“ nun auch eine verdienstvolle kommentierte Neuausgabe von Gerstäckers Reiseerzählungen vor.