Go to Top

Sachbücher und Bildbände

Davide Enia: Schiffbruch vor Lampedusa, Wallstein, 238 S., gebunden, 20 €

Getragen von der Empfindung, dass die Insel Lampedusa einerseits „ein starkes Symbol“, die Bedeutung dieses Symbols aber angesichts der gegenwärtig überaus einseitigen Wahrnehmung der Insel als Durchgangsstation nach Europa drängender Flüchtlinge gleichwohl „ungreifbar“ ist, hat …Mehr lesen

Brendan Simms: Die Briten und Europa. Tausend Jahre Konflikt und Kooperation, DVA, 400 S. gebunden, 28 €

Der Historiker Brendan Simms, Sohn eines irischen Vaters und einer aus Rostock gebürtigen Mutter, ist in Dublin aufgewachsen und lehrt heute als Professor für Geschichte der internationalen Beziehungen an der Universität Cambridge. Die von ihm …Mehr lesen

Maike Albath: Trauer und Licht. Lampedusa, Sciascia, Camilleri und die Literatur Siziliens, Berenberg, 352 S., gebunden, 25 €

Sizilien ist nicht nur ein seit der Antike maßgeblicher Schauplatz und Kreuzungspunkt historischer Entwicklungen, Ursprungsort grandioser Weine, Bastion der Mafia und spätestens seit Goethe das Traumziel romantischer Italienreisender. Auch innerhalb der modernen italienischen Literatur behauptet …Mehr lesen

Alastair Bonnett: Die allerseltsamsten Orte der Welt. Aufsteigende Inseln, bodenlose Städte, abseitige Paradiese, C.H. Beck, 268 S., gebunden, 19,95

Alastair Bonnett ist Professor für Sozialgeographie an der Universität Newcastle und wurde mit seinem unterhaltsamen Buch Die seltsamsten Orte der Welt seit 2015 auch deutschen Lesern bekannt. Jetzt hat er seinem Bestseller im Verlag C.H. …Mehr lesen

Brunamaria dal Lago Veneri: Basilisken, Einhörner und Sirenen. Panoptikum der fantastischen Wesen, Folio Verlag, 208 S., Leinen, 24 €

Die Bozner Schriftstellerin, Anthropologin und Übersetzerin Brunamaria dal Lago Veneri, geboren 1935, gilt in ihrer Heimat Südtirol als eine kulturgeschichtliche Instanz und ist gleichermaßen in der deutschen, italienischen und ladinischen Kulturtradition bewandert. Zu ihren Bekannten …Mehr lesen

R. G. Grant: Wächter der See. Die Geschichte der Leuchttürme, DuMont, 160 S., gebunden, 28 €

In einem opulent illustrierten und gestalteten Buch, das jetzt in einer deutschen Ausgabe aus dem DuMont-Verlag vorliegt, hat sich der englische Militärhistoriker R. G. Grant der Geschichte der Leuchttürme angenommen. Sein von breitem historischen Wissen …Mehr lesen

Kristine von Soden: „Ob die Möwen manchmal an mich denken?“. Die Vertreibung jüdischer Badegäste an der Ostsee, Aviva Verlag, 204 S., gebunden, 20 €

In akribischen Archiv- und Presserecherchen hat Kristine von Soden historische Dokumente über den schon seit Ende des Ersten Weltkriegs rasant zunehmenden Antisemitismus in den deutschen Ostseebädern zusammengebracht. Ihre Materialsammlung über die Diffamierung und Vertreibung jüdischer …Mehr lesen

Rolf-Bernhard Essig: Perlen, Perlen, Perlen, mare, 160 S., gebunden, 14 €

Rolf-Bernhard Essig, bekannt durch seine sprachkundliche Recherchen, u.a. darüber, wie Ärmelkanal, Rossbreiten und Ochsenbauchbucht zu ihren Namen kamen, hat im mare-Verlag eine unterhaltsame Kulturgeschichte unter dem Titel Perlen, Perlen, Perlen vorgelegt. In sieben thematischen, von Birgit Schössow filigran und …Mehr lesen

Malachy Tallack: Von Inseln, die keiner je fand, Theiss, 143 S., gebunden, 28 €

Das Thema der abgelegenen, phantomatischen, verlorenen bzw. unentdeckten Inseln diverser Koleur ist in den letzten Jahren schon mehrfach Angelegenheit von – häufig anspruchsvoll illustrierten und bibliophil ausgestatteten Neuerscheinungen gewesen, sodass man glauben könnte, es sei …Mehr lesen