Go to Top

August Strindberg: Der romantische Küster auf Ranö, mareverlag, 160 S., Leinen im Schuber, 20 €

Nach der prachtvollen vierbändigen Ausgabe der Romane und Erzählungen von August Strindberg, die 2013 unter dem Titel Bis ans offene Meer im mareverlag erschien, hat derselbe Verlag im Rahmen seiner im letzten Jahr aufgelegten kleinen Klassiker-Reihe nunmehr eine der schönsten Novellen des Großmeisters der schwedischen Literatur nochmals gesondert ediert: Der romantische Küster auf Ranö. Der Held der Erzählung, Alrik Lundstedt, zieht als junger Mann vom Land nach Stockholm, um Organist zu werden. Die Versenkung in das Orgelspiel und der Eindruck eines Mädchens, in das er sich hoffnungslos verliebt, bewirken, dass seine lebhafte Phantasie immer mehr Oberhand über seine Wahrnehmung der Realität gewinnt. Als er auf die Schäreninsel Ranö zieht, um dort die Stelle eines Küsters anzutreten, verschwimmen die Grenzen zwischen äußerer und innerer Welt schließlich vollends. Dank ihrer feinen Ironie, psychologischen Raffinesse und stilistischen Souveränität gilt Strindbergs kleine Novelle als ein besonderes Meisterwerk unter seinen sogenannten Schärenerzählungen.